~ Ausflugstipps für Natur-Freunde & Lifestyle-Freundinnen ~

Leckeres Basilikumpesto kinderleicht selbst gemacht

Wir lieben Pasta. Die Kinder lieben Pasta und Tomatensoße. Und mein Mann und ich variieren gerne: zwischen Bolognese, Carbonara und Pesto. Beim Pesto schmeckt uns selbst gemachtes Basilikumpesto mit Abstand am besten. Und es ist so leicht, dieses herzustellen. Deshalb verrate ich euch hier unser Rezept, das ihr unbedingt einmal ausprobieren solltet.

Ihr braucht:

  • 1 Bund Basilikum
  • 30 g Pinienkerne
  • 150 ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Esslöffel Parmesan
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung Basilikumpesto mit dem Mixer

Zunächst einmal werden die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne angeröstet. Dafür verwendet ihr kein Öl. So entfalten sie ihr volles Aroma.

Danach zupft ihr Basilikum vom Strauch ab und gebt dieses blätterweise in einen Mixer. Wir haben den Blender von KitchenAid und sind mit diesem super zufrieden. Es geht aber natürlich auch jeder andere handelsübliche Mixer. Lasst das Basilikum zerkleinern und gebt dann nach und nach die Pinienkerne und den Knoblauch am Stück hinzu. Darauf verteilt ihr die drei Esslöffel voll Parmesan – ganz egal ob gehobelter oder geriebener Hartkäse. Zuletzt kommen die 150 ml Olivenöl in den Mixer. Hier verwenden wir gerne das Olivenöl von Bertolli. Nun fehlen nur noch eine Prise Salz und Pfeffer.

Basilikumpesto: sofort verzehren oder im Kühlschrank aufbewahren

Mit unserem KitchenAid Blender mixen wir das Ganze zwei Minuten lang. So entsteht ein feines, cremiges Pesto, das super zu selbst gemachter Pasta schmeckt. Wenn ihr die doppelte oder dreifache Menge zubereitet, könnt ihr das Pesto in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren. Wir nehmen meist das Grundrezept und verzehren es direkt. Dazu mache ich ein wenig Öl in eine Pfanne, schwenke die Nudeln darin und gebe schließlich das Basilikumpesto oben drauf. Danach vermische ich alles und gebe zu guter Letzt ein paar Basilikumblätter und reichlich Parmesan on top. Einfach lecker!

Selbst gemachte Pasta: ein Traum

Ein Rezept für unsere selbst gemachten Nudeln stelle ich euch die nächsten Tage vor. Habt auch ihr tolle Pestorezepte, die klasse schmecken und zudem einfach in der Zubereitung sind? Dann schickt mir gerne eine Nachricht oder verewigt eure kulinarischen Tipps in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Willkommen in meinem Blog

Mami mal drei, Ehefrau, Urlaubsjunkie, Shoppingqueen, Deko-Liebhaberin, Schlemmermäulchen und Journalistin: Das bin ich!

Meine Favoriten
Cookie Consent mit Real Cookie Banner