~ Ausflugstipps für Natur-Freunde & Lifestyle-Freundinnen ~

Urlaub mit drei Kindern buchen: Tipps

Sicherlich kennt ihr das: Online einen Urlaub zu buchen, erweist sich oftmals als schwierig. Doch im Reisebüro ist mir die Auswahl zu gering. Da bekomme ich ein paar Hotels vorgeschlagen, bin auf den Spürsinn des Beraters angewiesen. Ich aber habe die Fäden lieber selbst in der Hand, wenn es um Urlaub mit der Familie, neuerdings um Urlaub mit drei Kindern geht. Dass es nicht einfach ist, da etwas Passendes und auch Günstiges zu finden, wusste ich bereits, als Nummer drei unterwegs war. Doch wer ein paar Tricks kennt, kann auch weiterhin GUT und GÜNSTIG verreisen. Hier verrate ich euch ein paar Insider-Tipps meinerseits.

Tipp 1: einen Reiseveranstalter für den Urlaub mit drei Kindern finden

Oft ärgere ich mich bei der Reisesuche über den doch sehr geringen Markt, was Urlaub mit drei Kindern betrifft. Ich stöbere gerne und viel online, doch nur zu oft scheidet das auf den ersten Blick so toll erscheinende Angebot bereits nach wenigen Klicks aus. Wieso? Weil die Buchungsmaske nicht auf Familien mit drei Kindern ausgelegt ist. Da ist bei zwei Kindern Schluss. Gut zurecht komme ich mit der Buchungsmaske von rewe-reisen.de. Hier kann ich alle drei Kids mühelos mitbuchen und bekomme zahlreiche Angebote angezeigt – und das, wie ich meine, zu sehr fairen Preisen und transparent dargestellt.

Tipp 2: Urlaub mit drei Kindern in Deutschland oder Österreich

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne ist so nah? Unser Top-Reiseziel für Urlaub mit drei Kindern ist Österreich. In den Pfingstferien waren wir in einem kleinen Gasthaus, das Zimmer für Familien mit drei Kindern anbot. Das Besondere war der kleine „Zoo“, direkt am Hotel. Da gab es Ponys, Ziegen, Enten, Kaninchen und sogar Kängurus. In den Sommerferien geht es wieder nach Österreich, in dasselbe Hotel wie im letzten Jahr: Aparthotel Sterngucker in Königsleiten. Hier verbinden sich die Vorzüge eines Hotels mit den Vorteilen einer Ferienwohnung. So hausen wir in einem geräumigen Appartement mit zwei Sanitärräumen, einer voll ausgestatteten Küche, separaten Kinderzimmern, einem Wohnzimmer und einem Balkon. Dennoch genießen wir das Frühstück und das Abendessen im Hotel-Restaurant. Und die Kinder bekommen die besten Kinder-Menues, die man sich vorstellen kann.

Tipp 3: Urlaub mit drei Kindern: auf Kinderhotel-Ketten verzichten

Kinderhotels wie Familotel und Co sind klasse, keine Frage. Hier waren wir auch schon mehrfach urlauben, beispielsweise im Familotel Bavaria im Allgäu. Wir hatten eine tolle Zeit und die Kinder fühlten sich mit dem Rundum-Sorglos-Paket pudelwohl. Doch dem gegenüber stehen hohe Kosten. Wenn Geld keine Rolle spielt, sind diese Art Hotels jedoch bedingungslos zu empfehlen. Während die Eltern im Wellnessbereich relaxen oder an der Bar einen Cocktail schlürfen, wissen sie die Kinder bestens behütet. Es gibt aber durchaus auch weniger teure Hotels, die ebenfalls eine Kinderbetreuung bieten, die weit mehr als ein Spielezimmer umfassen. Schon bei der Buchung solltet ihr hierauf achten, dann steht einem unvergesslichen Familienurlaub nichts im Wege.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Willkommen in meinem Blog

Mami mal drei, Ehefrau, Urlaubsjunkie, Shoppingqueen, Deko-Liebhaberin, Schlemmermäulchen und Journalistin: Das bin ich!

Meine Favoriten
Cookie Consent mit Real Cookie Banner