~ Ausflugstipps für Natur-Freunde & Lifestyle-Freundinnen ~

Schaukäserei Wilder Käser: Käseherstellung und mehr

Als wir in der ersten Woche der Pfingstferien in Tirol urlaubten, war das Wetter mäßig. Wir hatten wunderschöne Sonnentage, aber auch Tage, an denen es von morgens bis abends regnete. Also was tun? So gerne wären wir mit der Gondel auf den Berg, was bei diesen Wetterverhältnissen aber nicht zur Debatte stand. So musste ein Alternativprogramm her. Es war schnell gefunden und kam nicht nur bei uns, sondern auch bei den Kids, super an: die Schaukäserei Wilder Käser.

Wilder Käser Schaukäserei: Gläserne Produktion begeistert

Ihr findet die Schaukäserei Wilder Käser in der Schwendter Straße 76 in Kirchdorf in Tirol. Sie liegt direkt an der Panoramastraße B 176, die euch bequem um den Wilden Kaiser führt. Natürlich herrscht an Regentagen sicherlich mehr Betrieb in der Schaukäserei. Doch wir waren direkt zur Öffnung um 9 Uhr da und hatten den Schauraum fast ganz für uns. So konnten die Kids in aller Ruhe durch die große Glasscheibe die Käse-Produktion beobachten: ein absolutes Highlight. Wir kamen genau zur rechten Zeit, denn so konnten wir die Abfüllung des Käse in die Formen beobachten.

Wilder Käser Schaukäserei täglich geöffnet

Geöffnet hat die Schaukäserei Wilder Käser in der Sommersaison täglich von 9 bis 18 Uhr. In der Wintersaison ist sonntags und montags Ruhetag. Der Eintritt ist kostenlos. Freundlich wurden wir bereits an der Türe empfangen. Uns wurde erklärt, dass die Ausstellung interaktiv sei und dass wir sämtliche Knöpfe drücken könnten, um mehr über den Wilden Käser zu erfahren. Zudem gab es eine Filmvorführung in wunderbarer Kulisse. Sogar die Kinder blieben ohne zu Murren auf ihren Bänken sitzen und verfolgten den detailreich und interessant gestalteten Kurzfilm.

Regionale Köstlichkeiten ausprobieren: Wilder Käser als top Ausflugsziel

Nebenan gibt es einen Bauernladen mit vielen verschiedenen Naturprodukten aus der Tiroler Bergwelt. Hier könnt ihr natürlich auch den Käse kaufen, der hier produziert wird: den Kleinen Stinker und den Großen Stinker. Auch möchte ich euch an dieser Stelle das ungefähr 500 Jahre alte Bauernhaus nahe legen. Es wurde vom elterlichen Hof in Ellmau nach Gasteig überführt, zerlegt in 1.500 Einzelteile. In dieser ganz besonderen Kulisse schlemmt ihr regionale Köstlichkeiten. Na, habt ihr Hunger bekommen?

Und wusstet ihr, dass beim Wilden Käser mehrere Folgen aus der 13. Staffel des Bergdoktors gedreht wurden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Willkommen in meinem Blog

Mami mal drei, Ehefrau, Urlaubsjunkie, Shoppingqueen, Deko-Liebhaberin, Schlemmermäulchen und Journalistin: Das bin ich!

Meine Favoriten
Cookie Consent mit Real Cookie Banner