~ Ausflugstipps für Natur-Freunde & Lifestyle-Freundinnen ~

Kurpfalzpark: toller Mix aus Freizeitpark, Wildpark und Shows

Ihr Lieben, heute erzähle ich euch von unserem Besuch im Kurpfalzpark in Wachenheim an der Weinstraße. Bei diesem Ausflugsziel handelt es sich um einen Mix aus Erlebnis- und Tierpark. Das klingt gut? Das ist es auch! Wir sind begeistert und kommen definitiv wieder.

Kurpfalzpark in Wachenheim an der Weinstraße: Eintrittspreise

Ihr findet den Kurpfalzpark in Wachenheim an der Waldstraße – dank Beschilderung kommt ihr mit dem Auto problemlos an. Ihr könnt aber auch Rotsteig oder Waldstraße ins Navi eingeben. Dort angekommen, gibt es einen großzügigen kostenlosen Parkplatz. Wenige Meter weiter befindet sich der Haupteingang. Tickets bekommt ihr an der Tageskasse. Erwachsene bezahlen 18 Euro, Kinder zwischen vier und 14 Jahren 16 Euro. Jüngere Kids haben kostenlosen Zutritt zum Kurpfalzpark – so wie Geburtstagskinder. Darüber hinaus ist jeden Freitag, außer an Feiertagen, Familientag. Das heißt: Ein Kind bekommt in Begleitung eines voll zahlenden Erwachsenen eine Eintrittsermäßigung in Höhe von 50%. Bitte beachtet: Eine Kartenzahlung ist im Kurpfalzpark leider nicht möglich.

 

Öffnungszeiten Kurpfalzpark Sommersaison

Geöffnet hat der Park derzeit von 9:00 bis 17:00 Uhr, in den Sommerferien sogar bis 18:00 Uhr. Die Fahrattraktionen stehen ab 10:00 Uhr zur Verfügung. Da wären wir auch schon beim ersten Standbein des Parks, den Fahrattraktionen. Für uns ging es auf direktem Weg zu den Schwanentretbooten. Super idyllisch geht es hier mit dem Tretboot auf einen kleinen See. Die Fahrt dauert rund fünf Minuten, danach müsst ihr zurück an den Steg kommen. Direkt nebenan befinden sich der Kurpfalz-Coaster und der Rotsteigflitzer: zwei Sommerrodelbahnen mit hohem Spaßfaktor. Super gefallen haben uns zudem das Kettenkarussell Wutzels Piratenflug als auch die Bumper-Boats und das Rutschenparadies, das mit einer Freifallrutsche aufwartet.

Kurpfalzpark: Wildparadies mit Greifvögeln und Wölfen

Auch im Wildpark fühlten wir uns pudelwohl. Die Kids kauften Futter und fütterten Ziegen und Co. Ein Highlight war zweifelsohne die Greifvogelshow, die dank klasse Moderation ein kurzweiliges Spektakel darstellte. Ans Rotwildgehege kamen wir zufälligerweise pünktlich zur Fütterung, sodass wir das Wild aus der Nähe bestaunen konnten. Erkunden könnt ihr den Waldlehrpfad, der sämtliche Informationen über Pflanzenarten und Bäume bereiterhält. Nicht nur die Kids lernen hier so manches dazu.

Kurpfalzpark: Familien-Shows begeistern

Doch das war noch längst nicht alles. Im Kurpfalzpark gibt es tolle Shows für Familien. Im Zirkuszelt wartet Clown Hoppolino, zusätzlich gibt es mehrmals täglich ein Puppentheater. Beeindruckend sind die riesigen Spielplätze, die sich ebenfalls in diesem Bereich des Parks befinden. Sowohl für die Jüngsten als auch für die Älteren gibt es hier die passenden Spielgeräte. Die Eltern verweilen derweil bei einer Tasse Kaffee im Schatten. Am Imbiss bekommt ihr neben Getränken Eis und deftige Snacks wie Currywurst und Pommes. Sehr zu empfehlen!

Kennt ihr Wutzel, das Maskottchen des Kurpfalzparks?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Willkommen in meinem Blog

Mami mal drei, Ehefrau, Urlaubsjunkie, Shoppingqueen, Deko-Liebhaberin, Schlemmermäulchen und Journalistin: Das bin ich!

Meine Favoriten
Cookie Consent mit Real Cookie Banner