~ Ausflugstipps für Natur-Freunde & Lifestyle-Freundinnen ~

Hofgarten Öhringen:Tiere, Spiel und Spaß

Wie gerne sind wir im Hofgarten in Öhringen! Es macht einfach immer Spaß, hier zu verweilen, denn im südlich des Schlosses liegenden Hofgarten ist einfach immer was geboten. Gestern waren wir, ich muss sagen seit Langem, mal wieder dort. Die Kinder lieben den großzügigen Spielplatz, der ein Überbleibsel der Landesgartenschau aus dem Jahr 2016 ist. Wunderschön gestaltet ist dieser sogenannte Gräserspielplatz, der mit tollen Kletter- und Rutschelementen begeistert. Hier kommen die Jüngsten auf der Rutsche oder Schaukel voll und ganz auf ihre Kosten, während die etwas Älteren höhere Gefilde erklimmen. Und auch im Kies lässt es sich wunderbar schaufeln und buddeln – fast wie in einem riesigen Sandkasten.

 

Schlemmen im Öhringer Hofgarten: Crêpes und gebrannte Mandeln

Rund um den zentrumsnahen Spielplatz verzaubert die grüne Oase Besucher jeden Alters. Der jahrhundertealte Baumbestand lässt einen nicht selten Staunen. Auch beeindrucken immer wieder wunderschöne Bepflanzungen. Nicht zu vergessen ist der Generationengarten mit Holzdecks und einer einer Wasserfläche. Als wir gestern im Hofgarten in Öhringen unterwegs waren, gab es ein kleines, aber feines Oktoberfesthäusle. Während in den Sommermonaten Softeis in sämtlichen Variationen der Hit waren, waren es gestern definitiv Crêpes und gebrannte Mandeln. Wir entschieden uns für letzteres und die Kinder waren sich einig: “Gebrannte Mandeln sind sooo lecker!”

Tiergehege gefällt: Ponys, Alpakas, Kängurus und mehr

Wer den Öhringer Hofgarten besucht, muss unbedingt auch zum dort liegenden Tiergehege. Zur Landesgartenschau wurde es vor fünf Jahren neu gestaltet und erfreut sich seither großer Beliebtheit. Aufgrund von Corona gab es einen beschränkten Einlass, da sich aktuell nur zehn Personen gleichzeitig im Gehege aufhalten dürfen. Greta fühlte sich direkt zu den Mini Shettys hingezogen. Sie sind aber auch so süß. Lasse hingegen bestaunte das Bennett-Wallaby-Känguru, das mehrmals an uns vorbeihüpfte. Zudem gibt es Schafe, Esel, Ziegen und Alpakas. Neben dem Streichelzoo ist die Voliere ein Publikumsmagnet. Hier tummeln sich kunterbunte Vogelarten wie Sittiche und Kanarienvögel. Übrigens: Das Ganze ist für Besucher vollkommen umsonst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Willkommen in meinem Blog

Mami mal drei, Ehefrau, Urlaubsjunkie, Shoppingqueen, Deko-Liebhaberin, Schlemmermäulchen und Journalistin: Das bin ich!

Meine Favoriten
Cookie Consent mit Real Cookie Banner