~ Ausflugstipps für Natur-Freunde & Lifestyle-Freundinnen ~

Eberstadter Tropfsteinhöhle: Natur-Spektakel im Odenwald

Dieser Ausflugstipp liegt ganz in der Nähe, trotzdem waren wir vergangenes Wochenende zum ersten Mal da. Es geht um die Tropfsteinhöhle im Buchener Stadtteil Eberstadt. Problemlos reist ihr mit dem Auto an. Direkt am Besucherzentrum an der Höhle (Höhlenweg 8) gibt es einen großzügigen kostenlosen Parkplatz. Von dort aus seid ihr in wenigen Schritten am Haupteingang, wo ihr eure Tickets kaufen könnt.

Tropfsteinhöhle Eberstadt: Tickets online reservieren

Doch Achtung: Aktuell müssen Tickets telefonisch reserviert oder online gebucht werden. Auch gilt derzeit Maskenpflicht in der Eberstadter Tropfsteinhöhle. Geöffnet ist täglich außer montags von 10:00 bis 16:00 Uhr. Für die Winter-Saison von November bis Februar gelten gesonderte Öffnungszeiten. Besuchen könnt ihr die imposante Tropfsteinhöhle nur im Rahmen einer Führung. Diese ist im Eintrittspreis von fünf Euro für Erwachsene inklusive. Kinder zwischen drei und 15 Jahren bezahlen vier Euro. Zudem gibt es eine Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei eigene Kinder. Sie kostet 16 Euro, für jedes weitere Kind plus 3,50 Euro.

Lehrreiche Führungen durch die Eberstadter Tropfsteinhöhle

Die Führungen beginnen in der Regel zur vollen Stunde. Sie dauern circa 50 Minuten und starten am Höhleneingang. Hier werdet ihr von einem Guide abgeholt. In einer kleinen Gruppe von 15-20 Personen taucht ihr schließlich in Buchens Unterwelt ein. Zunächst schreitet ihr durch einen Gang mit kristallinen Exponaten. Danach geht es in die 600 Meter lange Höhle, deren Breite zwischen zwei und sieben Metern schwankt. Die verschiedenen Höhen liegen zwischen zweieinhalb und acht Metern. Bei einer Luftfeuchtigkeit von 95% und einer Temperatur von um die 11°C benötigt ihr zwar eine Jacke, ins Frieren kommt ihr aber nicht.

Tropfsteinhöhle Eberstadt: außergewöhnliche Tropfsteingebilde verzaubern

Einmalig in Süddeutschland ist diese Art einer Tropfsteinhöhle. Sie wurde per Zufall im Jahr 1971 bei Sprengungen in einem Muschelkalksteinbruch entdeckt. Besonders hervorzuheben ist der Formen-Reichtum, den ihr bei eurer Tour durch die Tropfsteinhöhle erlebt. Vor allem vom Schwein (einem Tropfstein in Schweinchen-Form) waren die Kids beeindruckt, zudem von der Hochzeitstorte mit ihrer thronenden Kerze an der Spitze. Geschätzt wird das Alter dieser Höhle auf ein bis zwei Millionen Jahre. Einfach beeindruckend! Das solltet ihr unbedingt einmal gesehen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Willkommen in meinem Blog

Mami mal drei, Ehefrau, Urlaubsjunkie, Shoppingqueen, Deko-Liebhaberin, Schlemmermäulchen und Journalistin: Das bin ich!

Meine Favoriten
Cookie Consent mit Real Cookie Banner