~ Ausflugstipps für Natur-Freunde & Lifestyle-Freundinnen ~

Goldener Adler SHA: Kulinarik in Traumlage

*Werbung*

Am Sonntag waren wir im wunderschönen Schwäbisch Hall zum Mittagessen. Wir parkten im Bereich des Scharfen Ecks kostenlos in einer Seitenstraße und liefen dann bequem durch die Altstadt hinauf an die Kirche St. Michael mit ihrer imposanten XXL Treppe. Das Besondere: An jenem Pfingswochenende fand das traditionelle Kuchen- und Brunnenfest statt, weshalb wir vor dem Essen in alte Zeiten eintauchen und ein außergewöhnliches Schauspiel samt Präsentation des riesigen Siederkuchens bestaunen durften.

Goldener Adler Restaurant Schwäbisch Hall: Restaurant-Tipp in 1a Lage

Direkt am Marktplatz befindet sich unser auserwähltes Restaurant: der Goldene Adler, der nicht nur Restaurant, sondern auch Hotel ist. Wenn ihr also von weiter weg seid, könnt ihr hier in einer traumhaften Lage nächtigen. Und ich sage euch: Ein Wochenendtrip nach Schwäbisch Hall ist eine super Idee, denn das charmante Städtle am Kocher hat so vieles zu bieten. Wir machten es uns an einem Tisch im Innenraum der liebevoll und etwas urig eingerichteten Gaststätte bequem und wurden schnell und freundlich bedient. Gut zu wissen: Warme Küche gibt es die ganze Woche über sowohl mittags als auch abends. Lediglich der Montag ist Ruhetag im Goldenen Adler in Schwäbisch Hall.

Goldener Adler Schwäbisch Hall: schwäbisch-hällisch-fränkische Leckerbissen

Empfehlen möchte ich euch in den Sommermonaten einen fruchtig prickelnden Erdbeer Spritz, einfach lecker! Zur Vorspeise gab es für mich und meinen Mann eine typisch schwäbische Brätstrudelsuppe mit Gemüseeinlage, die Kids entschieden sich für eine Flädlesuppe. Danach gab es einen leckeren Beilagensalat der Saison, ehe der Hauptgang serviert wurde. Mein Sauerrahmbraten mit gebratenen Haller Trambele war lecker. Mein Mann schlemmte ein Pfefferpfännle: Geschnetzeltes von Schwein und Rind in Pfeffer-Champignon-Soße mit Spätzle.

Kinder herzlich willkommen: Goldener Adler Gasthof in Schwäbisch Hall

Auch die Kinder wurden schnell fündig, denn es gab eine außergewöhnlich große Kinderkarte. Dennoch wurde es – wie fast immer – das klassische panierte Kinderschnitzel mit Spätzle. Um die ohnehin sehr kurze Wartezeit zu versüßen, gab es ein Mal- und Rätselheft, in dem die Kinderkarte integriert war. Und wenn die Kids happy sind, sind es die Eltern auch. Pappesatt ging es im Anschluss auf den Haalplatz, wo im Rahmen des Kuchen- und Brunnenfests ein großer Vergnügungspark aufgebaut war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Willkommen in meinem Blog

Mami mal drei, Ehefrau, Urlaubsjunkie, Shoppingqueen, Deko-Liebhaberin, Schlemmermäulchen und Journalistin: Das bin ich!

Meine Favoriten
Cookie Consent mit Real Cookie Banner