~ Ausflugstipps für Natur-Freunde & Lifestyle-Freundinnen ~

Fun Forest Kandel: du Tarzan, ich Jane

Lange stand dieser Beitrag nun auf der Warteliste, jetzt endlich kann ich ihn euch präsentieren. Es handelt sich um den Fun Forest Kandel, einen Abenteuer-Kletterpark der Extraklasse.

Fun Forest Kandel: Abenteuerpark für die ganze Familie

Ihr findet den Fun Forest in der Badallee in 76870 Kandel. Kostenlose Parkplätze gibt es direkt vor Ort. Sollten diese einmal belegt sein, könnt ihr an die Bienwaldhalle gegenüber des Stadions ausweichen. Ihr kommt mit dem Zug? Kein Problem! Vom Bahnhof in Kandel sind es nur rund 15 Minuten zu Fuß bis zum Fun Forest. Vom Bahnhofsplatz aus geht es links durch die Unterführung Richtung AbenteuerPark / Waldschwimmbad. Achtet einfach auf die blaue Beschilderung.

Öffnungszeiten Fun Forest Kandel

Geöffnet hat der Fun Forest Kandel freitags von 12:00 bis 19:00 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 10:00 bis 19:00. Gesonderte Öffungszeiten gelten während der Schulferien von Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg. Hier könnt ihr täglich zwischen 10:00 und 19:00 zum Klettern kommen. Für die Herbstferien gibt es gesonderte Öffnungszeiten. Informiert euch im Vorfeld auf der Homepage.

Ticketpreise Fun Forest Kandel

Eure Tickets kauft ihr vor Ort an der Tageskasse. Ab drei Jahren können Kinder einen vielseitigen Kinderparcours erkunden. Hierfür bezahlt ihr 8,90 Euro. Kinder zwischen sieben und 13 Jahren können im eigentlichen Kletterpark ihr Geschick unter Beweis stellen. Sie bezahlen 15,90 Euro, Jugendliche und Studenten 18,90 Euro. Für Erwachsene werden 21,90 Euro fällig. Hierbei handelt es sich um das Standardpaket, das Parcours 1 bis 14 umfasst. Die Kletterzeit beträgt hierfür circa drei Stunden. Zusätzlich hierzu gibt es ein Profipaket, das zudem Parcours 15 und 16 beinhaltet. Jugendliche ab 14 bezahlen 24,90 Euro, Erwachsene 27,90 Euro.

Toller Kinderparcours für Kids ab drei Jahren

Schon die Jüngsten kommen im Fun Forest Kandel auf ihre Kosten, denn es gibt einen wunderschön angelegten Kinderparcours, der sich an Kids zwischen drei und sechs Jahren richtet. Er ist in verschiedene Schwierigkeitsstufen auf drei verschiedene Parcours aufgeteilt: Marienkäfer, Igel und Frosch. Für jeden der drei Parcours brauchen die Kids circa 20 Minuten. Da sie auf einer Höhe von einem Meter bis 1,50 Meter klettern, könnt ihr vom Boden aus prima assistieren. Eine Begleitperson ist ohnehin Pflicht. Sie läuft am Boden mit.

Fun Forest Kandel: Standardparcours ab sieben Jahren

Während ich mit Lasse beim Kinderparcours war, wagten sich Jürgen und Greta an den Standardparcours. Nach einer kurzen Einweisung mit Guide konnten sie alleine losziehen. Zunächst sammelten sie auf dem sogenannten Übungsparcours erste Klettererfahrung, ehe es weiter zu Parcours fünf bis acht ging. Beim Standardparcours klettert ihr bis zu einer Höhe von elf Metern, beim Profiparcours sind es sogar bis zu 22 Meter. Na, wo sind die Kletter-Profis unter euch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Willkommen in meinem Blog

Mami mal drei, Ehefrau, Urlaubsjunkie, Shoppingqueen, Deko-Liebhaberin, Schlemmermäulchen und Journalistin: Das bin ich!

Meine Favoriten
Cookie Consent mit Real Cookie Banner